Der E-Bike Akku, die Stromversorgung des Elektrofahrrad und seine Schwächen und Stärken.

Der E-Bike Akku war früher immer die Achilles-Ferse von einem E-Bike oder Pedelec.
Doch die aufstrebende Verbreitung von Elektrofährädern heutzutage liegt hauptsächlich daran das moderne E-Bikes nun dank der Weiterentwicklung bei den Akkus mit wartungsarmen und leitungsstarken Lithium-Polymer / Lithium-Ionen Akkumulatoren aufwarten können. Diese Akkus haben keinen Memoryeffekt mehr und überstehen problemlos hunderte von Ladezyklen ohne nachzulassen.

Dennoch sind bei der Pflege des Akkus von einem E-Bike immer ein paar Punkte zu beachten.

Ein E-Bike kann man nicht innerhalb von wenigen Minuten auftanken wie ein Auto.
Es benötigt, je nach Art des Akkus einige Stunden bis eine vollständige Akkuladung gegeben ist.
Von der Verwendung von Schnellladegeräten muss abgeraten werden, da diese oft dem Akku mehr schaden als sie nutzen.
Es ist wichtig den Akku immer vollständig aufzuladen. Den E-Bike Akku kann man wunderbar und unkompliziert über Nacht vollständig an der Steckdose aufladen.

Noch mehr Wissenswertes
E-Bike Reichweite. Wie weit kann ich mit dem E-Bike fahren?
Dies kommt ganz auf die Größe des Akkus an. Die Akkus von Elektrofahrrädern können je nach Größe und Leistung zwischen...
Was ist ein E-Bike? Was ist ein Pedelec?
Ein E-Bike ist ein Fahrrad welches neben Pedalen auch mit einem Elektroantrieb ausgestattet ist. Beide Antriebe können, im gegensatz zum...
warum sollte ich ein E-Bike kaufen? Wo liegen die Vorteile von E-Bikes?
E-Bikes sind zeitlos. Egal in welchem Alter man ist, man kann sein E-Bike immer verwenden. Egal ob man auf die...