Wissenswertes zur Gangschaltung bei einem E-Bike?

Jeder saß wahrscheinlich schon mal auf einem Fahrrad mit Gangschaltung.
Mit der Gangschaltung kann man sich wunderbar an die Eigenschaften des Geländes anpassen, Kraft sparen, die Gelenke schonen oder höhere Geschwindigkeiten erreichen.
Bei schwierigen Gelände oder einer Strecke die Bergauf führt schaltet man herunter.
Auf gerader Strecke oder Bergab kann man die oberen Gänge ausreizen und somit mehr Geschwindigkeit erreichen.

Die Gangschaltung ist eine wunderbare Einrichtung welche das Radfahren deutlich erleichtert und zu einem besseren Erlebnis gemacht hat.

Beim E-Bike sind die Vorteile der Gangschaltung und des richtigen schaltens sogar noch gravierender.

So kann man nämlich durch gekonntes schalten den Energiebedarf verringern um somit die Akkulaufzeit verlängern.

Mit etwas Übung bekommt man schnell das richtige Schaltverhalten heraus und kann dadurch die Reichweite der Akkuladung erhöhen.

Bei der Gangschaltung ist zwischen einer Kettenschaltung und einer Nabenschaltung zu unterscheiden.

Bei der Narbenschaltung müssen Sie beim schalten Druck von der Pedale nehmen um den Gang zu wechseln.
Dadurch büßt man ein bisschen Geschwindigkeit ein.
Wer jedoch meist gemütlich unterwegs ist wird diesen kleinen Unterschied kaum als störend wahrnehmen.

Die sportlichen Fahrer werden jedoch eher den flüssigen Gangwechsel einer Kettenschaltung bevorzugen.

Noch mehr Wissenswertes
E-Bike Reichweite. Wie weit kann ich mit dem E-Bike fahren?
Dies kommt ganz auf die Größe des Akkus an. Die Akkus von Elektrofahrrädern können je nach Größe und Leistung zwischen...
Was ist ein E-Bike? Was ist ein Pedelec?
Ein E-Bike ist ein Fahrrad welches neben Pedalen auch mit einem Elektroantrieb ausgestattet ist. Beide Antriebe können, im gegensatz zum...
warum sollte ich ein E-Bike kaufen? Wo liegen die Vorteile von E-Bikes?
E-Bikes sind zeitlos. Egal in welchem Alter man ist, man kann sein E-Bike immer verwenden. Egal ob man auf die...